T-Mobile vs. Lokaler DNS-Server

Nachdem ich euch vorhin ein Programm vorgestellt habe, mit dem man im Handumdrehen eine BIND-Installation in einen lokalen DNS-Server verwandeln kann, wollte ich euch nun kurz berichten, was für Probleme es mit dessen Verwendung beim Internetanbieter T-Mobile gab|gibt.

Ein Problem gab es direkt zu Beginn: wenn man sich das erste Mal mit dem T-Mobile-Netz verbindet, wird einem eine Abfrage präsentiert, in der man die Datenkompression für die Übertragung einstellen, bzw. abstellen kann.
Im Zuge dessen wird man auf den Server www.speed.t-mobile.de umgeleitet - doch diese URL kann nicht in die dazugehörige IP-Adresse übersetzt werden! Die Lösung ist zum Glück relativ einfach: anstelle dessen die Adresse speed.t-mobile.de verwenden, die Einstellung vornehmen und übernehmen. Fertig!

Speed.T-Mobile.de

Speed.T-Mobile.de

Sollte es mal vorkommen, dass der Server trotzdem nicht erreichbar ist oder nur unerträglich langsam lädt, reicht es tlw. aus, mehrmals hintereinander zu versuchen, eine Webseite aufzurufen, oder das Internet anderweitig zu nutzen (POP3, ICQ, etc.).

Mit der Umgehung des offiziellen DNS-Servers für GPRS|UMTS entsteht jedoch noch ein zweites Problem, das einer Lösung bedarf: auch dieses hängt mit der Zwangskompression bei T-Mobile zusammen.
Diese sorgt dafür, dass Bilder nur komprimiert übertragen werden und die URL der komprimierten Bilder verändert wird. Ihnen wird eine IP, gefolgt vom Pfad "/bmi/" vorangestelt (z.b. "1.2.3.4/bmi/").
Dieser Pfad kann natürlich nicht vom lokalen DNS-Server aufgelöst werden! Das führt dazu, dass auf besuchten Seiten die komprimierten Bilder nicht angezeigt werden :-( .

Aber auch hierfür gibt es ein probates Mittel: genauer gesagt das Modify Headers Addon für den Mozilla Firefox Browser!
Mit diesem Addon ist es möglich, den Header jeder HTTP-Anfrage zu modifizieren: das ist praktisch, denn damit können wir verlangen, dass Daten, die wir anfordern, nirgendwo zwischengespeichert werden - auch nicht für die Zwangskompression bei T-Mobile!
Nach der Installation des Addons bedarf es lediglich ein paar Einstellungen, damit immer automatisch die unkomprimierten Bilder (und damit die auflösbaren URLs) zurückgegeben werden.

Mozilla Firefox: Modify Headers

Mozilla Firefox: Modify Headers

Das sollte es erstmal an Problemen gewesen sein ;-) .

Nutzt du T-Mobile als Internetanbieter? Könntest du dir vorstellen, einen lokalen DNS-Server zu nutzen? Waren diese Hinweise vllt. sogar bereits hilfreich für dich?

DNSende Grüße, Kenny

Hinterlasse eine Antwort

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>