[Update] Base-Service macht was man NICHT sagt!

Ich glaube, es hackt langsam! Nachdem die Sparkasse jetzt ihren Spaß mit mir hatte, macht Base/E-Plus direkt weiter. Vom Regen in die Traufe sozusagen!

Nachdem ich in letzter Zeit viele SMSen ins T-Mobile-Netz verschicke, habe ich mich dazu entschlossen, die AllNet-SMS-Flatrate zu meinem Base-Vertrag dazuzubuchen, um die Kosten zu deckeln. Da ich nicht wusste, ob und wie das geht, habe ich eine E-Mail an den Base-Service geschickt:

Guten Abend,

ich wollte einmal fragen, ob es möglich ist, zu einem bereits laufenden Vertrag die SMS-Flatrate dazu zu buchen und falls ja, was dafür nötig ist?

Mit freundlichen Grüßen,
Kevin Niehage

Heute den Tag über habe ich nochmal die Base-Seite besucht und gelesen, dass ich die Flatrate direkt über die Hotline buchen könne - also dort angerufen und alles in die Wege geleitet, damit die Flatrate sofort aktiviert wird.
Nun bin ich endlich zu Hause angekommen, habe meine Mails gecheckt und musste mit Erschrecken folgende E-Mail zur Kenntnis nehmen:

Sehr geehrter Herr Niehage,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gern haben wir die SMS-Flatrate ab dem 1. November 2009 für Sie aktiviert.

Wir wünschen Ihnen unbegrenzte Redefreiheit im BASE Tarif.

Viele Grüße

Ihr BASE Team

Wie?! Was haben die aktiviert?! Wo habe ich denn gesagt, was die tun sollen und was ich genau haben will?! Ich glaub', ich spinne!?
Also eine Antwort geschrieben und mir dabei selbst auf die Zunge gebissen, damit das ganze nicht zu sehr eskaliert:

Guten Abend,

was heißt, sie haben es direkt aktiviert?! Sie wussten doch garnicht, welche Flatrate gemeint ist?! Ich habe heute bereits telefonisch bei der Hotline angerufen und die AllNet-SMS-Flat ab sofort aktivieren lassen.

Ich bitte darum, dass die von Ihnen eigenmächtig getätigte Änderung rückgängig gemacht wird!

Mit derzeit noch freundlichen Grüßen,
Kevin Niehage

Parallel dazu habe ich noch einmal bei der Hotline angerufen (ja, gegen 00:20) und mich dort darüber informiert, was da los ist. Aussage, die ich erhalten habe, ist, dass meine AllNet-Flat gebucht ist und was anderes anscheinend nicht. Trotzdem werden sie sich darum kümmern und das ganze nochmal klären.

Jetzt bin ich ja gespannt, was dabei herauskommt. Ich warte ja nur darauf, dass diese... MENSCHEN... es schaffen und nun meine telefonisch gebuchte AllNet-Flat stornieren. Ja, das traue ich ihnen ungesehen zu!


Update:
Ja, ne, ist klar! Habe heute per Mail gesagt bekommen, dass meine E-Mail angeblich ohne Inhalt angekommen sei:

Sehr geehrter Herr Niehage,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Ihr Schreiben erreichte uns leider ohne Inhalte oder Dateianhänge. Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen unter Angabe Ihrer Rufnummer erneut mit, damit wir Ihnen so schnell wie möglich antworten können.

Möglicherweise versenden Sie Ihre E-Mails im HTML-Format. In diesem Fall ändern Sie bitte das Format Ihres Schreibens auf unformatierten Text. Weitere Hinweise zu den Sendeformaten entnehmen Sie der Beschreibung der von Ihnen verwendeten E-Mail-Software.

Vielleicht lassen sich Ihre Fragen sogar besser in einem persönlichen Gespräch beantworten. Rufen Sie uns einfach an: Unsere Kundenbetreuung erreichen Sie unter 0177-1150 rund um die Uhr.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Service Team

Also habe ich das ganze nochmal losgeschickt:

Guten Morgen,

da anscheinend eine leere E-Mail bei Ihnen eingetroffen, was unmöglich sein kann, hier nochmal das ganze:

"Was heißt, sie haben es direkt aktiviert?! Sie wussten doch garnicht, welche Flatrate gemeint ist?! Ich habe heute bereits telefonisch bei der Hotline angerufen und die AllNet-SMS-Flat ab sofort aktivieren lassen.

Ich bitte darum, dass die von Ihnen eigenmächtig getätigte Änderung rückgängig gemacht wird!"

Ich habe gestern Abend noch einmal bei der Hotline angerufen, dort wurde mir mitgeteilt, dass außer meiner per Telefon gebuchten AllNet-Flat angeblich keine weitere SMS-Flatrate gebucht wurde. Ich bitte in dieser Angelegenheit um eine unverzügliche Klärung der Sachlage!

Mit derzeit noch freundlichen Grüßen,
Kevin Niehage

Mal sehen, was sich nun tut!


Update:
So, neue Antwort von Base - in leicht patziger Art wurde mir nun mitgeteilt, dass mir ja schon am Telefon gesagt wurde, dass die fälsch gebuchte netzinterne Flatrate wieder deaktiviert wurde:

Sehr geehrter Herr Niehage,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wie wir Ihnen telefonisch bereits mitgeteilt haben, wurde die durch ein Missverständnis gebuchte SMS Onnet Flatrate bereits wieder deaktiviert.

Es ist nur die SMS Allnet Flatrate aktiv.

Wir wünschen einen angenehmen Tag.

Viele Grüße

Ihr BASE Team

Schön, dass ich als Kunde aufpassen und denen hinterher telefonieren muss, damit die keine Scheiße bauen. Da bin ich ja dann in ein paar Monaten gespannt, ob die Kündigung der Tarifoption genauso "reibungslos" über die Bühne läuft. :-(


Sich-verarscht-fühlende Grüße, Kenny

Zeitvertreib beim Autofahren

Da ich in letzter Zeit einige längere Autofahrten hinter und vor mir habe, wollte ich mal fragen, wie ihr euch eigentlich die Zeit vertreibt, während ihr selbst hinter dem Lenkrad sitzt?

Mir geht es vor allem um Autobahnfahrten, die sich tlw. hunderte Kilometer quer durch Deutschland erstrecken: Achtet ihr ausschließlich auf den Verkehr oder macht ihr Sachen nebenbei?

Ich persönlich achte nebenbei z.B. auf die Kennzeichen der Autos, die mich überholen oder die ich überhole. Je weiter ich von Berlin entfernt bin, um so doller freue ich mich dann immer, wenn ich ein Auto aus Berlin, dem Märkisch-Oderland o.ä. ausfindig mache. Und jedes mal frage ich mich, ob der andere sich auch freut, auf seiner Strecke einem Berliner zu begegnen.

Ebenso finde ich es immer lustig, wenn man sich immer wieder gegenseitig überholt. Dann zieht das eine Auto davon und man denkt sich "schade, jetzt ist er weg", nur um dasselbe Auto ein paar Kilometer weiter wieder einzuholen.

Bin ich einfach nur kindisch oder denke andere Autofahrer auch so? Wie vertreibt ihr euch eure Langeweile im Cockpit?


Sich-langweilende Grüße, Kenny

Ich hasse deutsche Filme!

Ein provokanter Titel für ein Thema, das mir schon während meines Abiturs unter den Nägeln gebrannt hat: Ich hasse deutsche Filme! Aber nicht nur die: Auch deutsche TV-Serien wie Daily Soaps kann ich mir einfach nicht antun. :-(
Schuld daran ist aber nicht nur der Inhalt, sondern auch die Regie!

Vielleicht ist euch das auch schon einmal aufgefallen: Ihr macht den Fernseher an und ohne in den Teletext zu gucken, wisst ihr instinktiv, ob ihr da gerade eine deutsche Produktion oder eine ausländische Produktion seht.

Man erkennt es z.B. am Filmmaterial - es mag zwar bizarr klingen, aber irgendwie sieht man, dass deutsche Filme eine ganz andere Bildqualität als z.B. amerikanische Filme aufweisen. Die Farben sind klarer, die Bilder ingesamt weit weniger unscharf. Aber genau das raubt ihnen die Stimmung.
Die Bilder, die man bei deutschen Filmen serviert bekommt, sind viel zu perfekt. Das ist vllt. praktisch bei Dokumentationen - von denen es einige gute im deutschen TV zu sehen gibt - aber bei Filmen ist das der Tod.

Aber da ist noch mehr, was ich leider nicht wirklich einordnen kann. Deutsche und amerikanische Serien und Filme mögen ähnliche Inhalte bearbeiten, aber das Resultat ist in beiden Ländern grundverschieden. Wir Deutschen scheinen alle Situationen möglichst realistisch darstellen zu wollen. Ob es Schlägereien, Explosionen, Feuer, Verfolgungsjagden oder sonstewas sind - sie alle sind zu genau.

Ein Typ, der nach einem Gesichtstreffer mit der Faust zu Boden geht, mag zwar realistisch sein, aber dafür auch ziemlich langweilig. Ein Mädel, das bei ihrem Schwarm abblitzt, ihre beste Freundin anruft und dann mit ihr heult, mag auch realistisch sein, aber ist nunmal auch ebenso langweilig.
Aber genau so sehen die deutschen Daily Soaps à la GZSZ, Unter Uns, etc. nunmal aus - und keine von ihnen habe ich jemals gemocht.

Nehmen wir als Gegenbeispiel mal die Serie Everwood: In dieser zieht einer der besten Neurochirurgen nach dem Tod seiner Frau gemeinsam mit seinen Kindern in das kleine Städtchen Everwood, um sich dort als Landarzt niederzulassen, der die Leute ohne Behandlungskosten versorgt und damit den ansässigen Landarzt verärgert.
Das klingt nach einem typischen Dr. Stefan Frank-Verschnitt, doch trotzdem waren die Charaktere in der Serie sympatisch. Schicksalschläge gab es am laufenden Band - wie bei deutschen Serien übrigens auch - aber trotzdem transportierte die Serie viel mehr, als es wohl alle deutschen Serien zusammen könnten.

Von den ganzen erstklassigen Sitcoms und Comedy-Serien, die die Amerikaner und Briten zu bieten haben, möchte ich an dieser Stelle garnicht erst anfangen. Ich denke, würden sich deutsche Regisseure an Alltagskomödien versuchen, würde das ganze tierisch nach hinten losgehen.

Ich werde mich wohl damit abfinden müssen, dass man aus den deutschen Studios nur von der harten Comedy und von den Dokumentationen etwas erwarten darf. :-(


Unzufriedene Grüße, Kenny

Die Zeitung der Zukunft?

Das ist doch typisch: Ein Kilometer langer Sportteil, unnötige Börsenkurse, ein sterbenslangweiliges Feuilleton - Pausenfüller in der Tageszeitung, um ein bisschen Content zu produzieren, der natürlich mitbezahlt werden will. Gleichzeitig gibt es zu dem Thema, das man seit Wochen gespannt verfolgt nur einen kleinen Verriss in irgendeiner Kolumne eines Neulings. Bei Auslandsmeldungen kriegt man dann meist auch nur eine Umformulierung einer vorgefertigten DPA-Meldung zu lesen.

Ich denke, dass das auch ein Grund dafür ist, dass einige Leute - mich eingeschlossen - sich fast ausschließlich über das Internet über das Tagesgeschehen informieren. Die Inhalte sind genauso gut, kostengünstig zu bekommen und vor allem auf einen persönlich zugeschnitten: Was einen nicht interessiert, klickt man einfach garnicht erst an. ;-)

Tageszeitung: Print on demand

Tageszeitung: Print on demand

Die gezeigte Werbung hat deshalb mein absolutes Interesse geweckt: Im Gegensatz zu anderen Pilotprojekten ist es dort möglich, nicht nur die Zeitungsbereiche anderer regionaler und überregionaler Zeitungen zu kombinieren, sondern es ist möglich, sich seine komplett eigene Zeitung aus Artikeln aus aller Welt zusammen zu stellen. Prinzipiell sollte es also möglich sein, auch komplette Bereiche wegzulassen, die einen sowieso nicht interessieren würden.

Ich weiß zwar noch nicht, was der Spaß kostet und wie lange es dauert, sich dort im Laden eine Zeitung zusammen zu klicken, aber angenommen es funktioniert und lässt sich evtl. auf Sparten oder Themenbereiche vorkonfigurieren, dann wäre das doch mal eine echte Alternative! :D


Personalisierte Grüße, Kenny

Eeendlich Urlaub!

Kaum zu glauben, wir haben nun bereits Mitte September und das Ende des Studiums steht kurz bevor. Gestern habe ich die letzten Unterlagen per Post an die Duale Hochschule abgeschickt: Meine Studienarbeit I (Archivkopie), meine Studienarbeit II (Archivkopie und Bewertungskopie) und meinen letzten Praxisbericht.
Habe schlappe 12,20€ bei der Post für 4 Einwurfeinschreiben zurückgelassen, aber um endlich alle Dokumente aus dem Haus zu haben, war mir das Wert. :-)

Da das doch einige Seiten waren und zumindest die Bewertungskopie der Studienarbeit II gebunden werden musste, habe ich vorher dem Kopierlanden an der Frankfurter Allee mal wieder einen Besuch abgestattet. Seit die mir dort - auf gut Deutsch - den Arsch bei meiner Bachelorthesis gerettet haben, sind meine Familie und ich dort sozusagen Stammkunde.
Kleine Anekdote am Rande: Meine Bachelorthesis musste damals Samstag gedruckt und gebunden werden, um am Montag abgegeben werden zu können. Hatte mir dazu einen Copyshop in Kreuzberg ausgesucht, der allerdings schon geschlossen - trotz anders besprochener Öffnungszeiten. Sind dann auf dem Rückweg am Kopierlanden vorbeigekommen, die zehn vor acht noch 200 Seiten gedruckt und zwei Buchbindungen gemacht hatten.

Und nun ist es soweit: Ich habe derzeit nichts mehr zu tun, habe Urlaub und liege in meinem gemütlichen Bettchen in Berlin. :-)


Urlaubige Grüße, Kenny

Seite 58 von 77« Erste...575859...Letzte »