ICQ hasst mich nun offiziell

Na super! Da denkt man, man sei schon schlimm dran und dann wird noch einer oben drauf gesetzt :-( ! Vor ein paar Monaten hat es angefangen, dass ich mich plötzlich nicht mehr bei ICQ einloggen konnte. Ständig bekam ich von Miranda die Fehlermeldung "Connection failed. Your ICQ number or password was rejected (5).".

ICQ-Fehler 5

ICQ-Fehler 5

Heute habe ich nun erfahren, dass über meinen alten Account Spam-Nachrichten an die Leute verschickt wurden, die sich in meiner damaligen Kontaktliste befanden. Das ist der absolute Horror!

Natürlich habe ich versucht, mich an ICQ zu wenden, ein neues Passwort zu erhalten und ähnliches - aber durch das automatische Passwort-Rücksetzen-Tool auf deren Webseite ist nichts zu machen. Ich bekomme einfach nur die Information, dass das neue Passwort nicht an die angegebene Adresse gesendet werden konnte. Besonders brikär: ICQ BIETET KEINE KONTAKTMÖGLICHKEIT AN!
Die normalen Benutzer werden sprichwörtlich im Regen stehen gelassen - absolut unterste Schublade!

Es gibt lediglich eine Message Board, dessen Beschreibung genau beschreibt, was man dort vorfindet: "Discuss technical issues with other ICQ users."
Hallo?! Man soll technische Probleme mit anderen ICQ-Benutzern besprechen?! Sollte man das nicht lieber mit echten, lebendigen, real existierenden Supportmitarbeitern tun?

Ich bin mit meinem Problem übrigens nicht allein: In dem Message Board gibt es mindestens zwei Unterforen mit zig Themen dazu, dass sich Leute plötzlich nicht mehr einloggen können oder, dass ihnen der Account gestohlen wurde.

Dabei hatte ich sogar noch Glück im Unglück! Dadurch, dass ich Miranda verwende, waren wenigstens nicht meine gesamten Kontakte verloren - diese werden nämlich in neueren ICQ-Versionen nur noch auf dem Server abgelegt. Kann man sich nicht mehr einloggen, kann man eben auch nicht mehr die Kontakte auslesen: Clever gemacht!

Jedenfalls speichert Miranda die Kontakte auch lokal in einer Datenbank ab. Mit dem nützlichen Plugin mContacts kann man sich seine Kontaktliste im anwenderfreundlicheren Ini-Format abspeichern lassen. Mit einem kleinen Progrämmchen habe ich dann die ICQ-Kontakte herausfiltern lassen:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
var
  LIniFile : TIniFile;
  LIndex   : LongInt;
begin
  Memo1.Clear;

  LIniFile := TIniFile.Create('C:\ContactList.ini'); // replace location
  try
    LIndex := 0;
    while LIniFile.SectionExists(IntToStr(LIndex)) do
    begin
      if (LIniFile.ReadString(IntToStr(LIndex), 'Proto', '') = 'ICQ') then
        Memo1.Lines.Add(LIniFile.ReadString(IntToStr(LIndex), 'ID', '') + #32 +
                        LIniFile.ReadString(IntToStr(LIndex), 'CListNick', ''));

      Inc(LIndex);
    end;
  finally
    LIniFile.Free;
  end;
end;

Die herauskommenden Kontakte habe ich dann per Hand, einen nach dem anderen, in der Benutzerdatenbank gesucht, zu meinen Kontakten hinzugefügt und dann darum gebeten, dass ich ihren Online-Status einsehen darf. Selbst heute - nach gut zwei Monaten - haben mir immernoch nicht alle aus meiner Kontaktliste die Erlaubnis erteilt.

Für mich steht jedenfalls fest: Auf kurz oder lang werde ich zu einem anderen IM-Dienst wechseln. Ich wollte schon immer mal Jabber ausprobieren!


Ungehaltene Grüße, Kenny

Geplante Downtime am 26.11.2009

Morgen von 08:00 bis 14:00 kann es passieren, dass der Blog nicht erreichbar ist. Grund ist ein geplanter Serverumzug meines Webhosters. Trotz der Vorhersage, dass mit keinerlei Datenverlusten zu rechnen ist, werde ich vorher nochmals ein Datenbank- und Dateibackup anlegen: Sicher ist sicher. ;-)

Ich werde, nachdem ich das Backup angelegt habe, die Kommentarfunktion vorrübergehend deaktivieren, damit in der Zwischenzeit ja nichts verloren geht! :D


Update:
Ich habe nun die Kommentarfunktion deaktiviert und werde gleich das Backup anlegen. Ich gebe morgen Bescheid, sobald der Serverumzug über die Bühne gegangen ist. Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß und ein schönes Leben. ;-)


Update:
Aus organisatorischen Gründen wurde der Umzug auf morgen, den 27.11.2009 verschoben. Habe die Kommentarfunktion nun erst einmal wieder aktiviert und werde heute Abend erneut ein Backup anlegen.


Update:
Ich habe gerade die Kommentarfunktion zum zweiten Mal deaktiviert. Nun folgt das Datenbank-Backup. Hoffentlich geht der Umzug dieses Mal über die Bühne. Ich gebe Bescheid, wenn der Spuk vorbei ist. ;-)


Update:
So, nachdem die Datenbankprobleme von gestern Nacht vorerst behoben sind, kann ich nun endlich verkünden, dass der Serverumzug beendet ist. Größter Vorteil des neuen Servers bis jetzt: Zur Ausführung von PHP-Scripten stehen nun 128MB Arbeitsspeicher zu Verfügung! :D
Dafür muss ich die Datenbankgeschichte noch ein bisschen im Auge behalten. :-(


Geplante Grüße, Kenny

SelTheme: Let the User decide!

Nachdem ich derzeit ein wenig an dem Aussehen von WeizenSpr.eu schraube, brauchte ich eine Möglichkeit, mir den Blog im neuen Design anzusehen. Dafür reicht es im Normalfall aus, der WordPress-URL noch ein paar Parameter anzuhängen:

1
?preview=1&template=[name]&stylesheet=[name]

[name] steht hierbei für den Namen des Theme-Ordner, in dem sich das neue Design befindet. WordPress-Themes befinden sich im Ordner wp-content/themes/. Dort kann man auch nachsehen, welches Designs alles zur Verfügung stehen.

Soweit, sogut. Die Sache hat nur einen Harken: Diese Lösung funktioniert nur dann, wenn man bei dem entsprechenden Blog eingeloggt ist. Oft ist es jedoch so, dass man gerne wissen möchte, was andere vom neuen Design halten - diese müssten zur Beurteilung nun eigentlich einen Account bei dem entsprechenden Blog haben, um sich einloggen zu können.

Alternativ kann man nun mein neues Plugin SelTheme verwenden :D ! Es basiert auf dem User Theme Plugin von Frank Bültge.

Anhand eines Parameters kann man nach der Installation dem Blog mitteilen, mit welchem Design der Blog angezeigt werden soll. Das Plugin überprüft, ob der Name eines existierenden Themes angegeben wurde und kümmert sich danach um die Darstellung. Die Auswahl wird zudem in einem Cookie gespeichert, damit man den Parameter nicht jedes Mal auf's neue angeben muss. Dadurch ist es möglich, dass die Besucher einer Seite sich selbst entscheiden können, wie die Seite aussehen soll. Der Parameter lautet wie folgt:

1
?theme=[name]

[name] ist hier genauso definiert, wie oben: Er entspricht dem Namen des Unterordners, in dem sich das Theme befindet ;-) .Sollte der Wert [name] leer sein, wird davon ausgegangen, dass wieder das Default-Design verwendet werden soll.

Ich hoffe, dass das Plugin einigen helfen wird, ihre Ideen zu realisieren. Mir hat es jedenfalls jetzt schon enorm geholfen! :D

Was haltet ihr von dem Plugin? Denkt ihr, dass man es für eine Theme-Auswahl - und nicht nur zum Testen eines neuen Designs - in einem Blog verwenden könnte?


Update:
Auch wenn ich es nur ungern zugebe: Ich musste einen Fehler im Plugin beheben. Deshalb ist nun die Version 0.2c1 verfügbar. Grund war zum einen, dass mein Errorlog vollgespamt wurde: Durch das Setzen des Cookies in der Filterfunktion konnten nachträglich keine weiteren Headerinformationen mehr versendet werden. Aus diesem Grund wurde das Setzen des Cookies nun in die init-Action verlegt. Die Idee hierfür habe ich aus dem WordPress Mobile Edition Plugin von Alex King übernommen.
Das zweite Problem, das beseitigt werden musste, war, dass Pfade der Form ../ akzeptiert wurden. Dies führte im einfachen Test dazu, dass der Blog garnicht mehr angezeigt wurde. Da das Ausmaß der Sicherheitslücke nicht bekannt ist, wird dringlichst empfohlen, die neue Version einzusetzen: Diese prüft explizit, ob das gewählte Design sich im wp-content/themes/ Order befindet!


Entscheidende Grüße, Kenny

Regierung versagt bei Schweinegrippe-Vorsorge

Nachdem ich am Morgen bereits im Radio davon gehört hatte, habe ich nun auch einen Artikel vom Handelsblatt über das Thema gefunden: Der Schweinegrippe-Impfstoff, den die deutsche Regierung für den Großteil der Bestellung geordert hat, bringt mehr Nachteile, als bisher bekannt war.

Nun stellt man sich natürlich zuerst einmal die Frage, weshalb das erst jetzt bekannt wird. Die Antwort: Weil der Vertrag mit dem Impfstofflieferanten geheim gehalten wurde!

Das Hauptproblem mit dem "billigen" Impfstoff sollte bereits bekannt sein: Durch den Zusatz von Adjuvantien ist der Impfstoff für bestimmte Risikogruppen (z.B. Schwanger) nicht sicher, da nicht bekannt ist, was für Nebenwirklung diese Wirkverstärker mit sich bringen können.
Nun kommt aber der Hammer: Dieser "schlechte" (da unsichere) Impfstoff ist fast doppelt so teuer, wie der "gute" Impfstoff ohne Wirkverstärker! Während der eine Wirkstoff 7€ pro Dosis kostet, ist der andere für 4€ pro Dosis zu bekommen!

Nicht nur, dass die Regierung hier einen Impfstoff gekauft hat, der teurer und schlechter ist, nein: Sie haben sich auch noch einen Knebelvertrag auferlegen lassen! So versichert der Bund, eine gewisse Menge des Impfstoffes auf jeden Fall abzunehmen - selbst dann, wenn er garnicht benötigt wird. Gleichzeitig garantiert der Hersteller nicht, so viele Impfdosen zu liefern, wie benötigt werden. Genau das merken wir zur Zeit, da zur Zeit unzählige Patienten ohne Impfung wieder nach Hause geschickt werden.
Nebenbei versucht der Hersteller im Vertrag auch noch, so viele Haftungsausschlüsse wie möglich durchzudrücken. Na klar! Einen unsicheren Impfstoff produzieren, auf Teufel komm' raus in die Bevölkerung drücken und dann nicht für die Gefahren gerade stehen. Super!

Da wünscht man sich doch zur Abwechslung mal, in Amerika zu leben: Dort wird nämlich der sichere Impfstoff ohne Wirkverstärker eingesetzt. Aber nein: Hauptsache die Politiker kriegen den "guten" Impfstoff!


Ungeimpfte Grüße, Kenny

Herr Bachelor of Science

Tjaha! Nach nun mehr 3 Jahren Studium wurde mir letzten Freitag im mannheimer Rosengarten offiziell mein erster akademischer Grad - der Bachelor of Science - verliehen! :D

Bachelor-Urkunde Bachelor-Urkunde

Bachelor-Urkunde

Damit darf ich nun das Kürzel B.Sc. tragen, was sich auch bereits im Impressum niedergeschlagen hat ;-) .

Allerdings wird es dabei wahrscheinlich nicht bleiben - ich überlege nämlich neben dem Beruf ein Master-Studium aufzunehmen und dieses dann später um ein PhD-Studium zu erweitern. Das ist jedoch alles noch Zukunftsmusik: Erst einmal muss ich mich an meine neue Arbeit gewöhnen und sehen, wieviel Zeit nebenbei für ein Studium bliebe.

Als nächstes erwartet mich eine kleine Überraschung aus England, über die ich natürlich berichten werde, sobald sie aktuell werden sollte. :-)


Akademische Grüße, Kenny B.Sc.

Für die Verleihung habe ich übrigens im Park Inn Hotel in Mannheim übernachtet. Es war zwar nicht das billigste Hotel oder das, das am nächsten am Wasserturm liegt, aber dafür war es dort sehr schön, sauber, ruhig und gemütlich :-) ! Ich hatte sogar ein Wannenbad und ein riesiges Doppelbett für mich allein :D . Deshalb ist es in meinen Augen durchaus zu empfehlen ;-) .

Seite 58 von 82« Erste...575859...Letzte »