CeBIT – so war’s

Nachdem ich die letzte Woche nochmal einiges mit meiner Studienarbeit zu tun hatte - der finale Titel lautet nun Epilog: Konzeption einer imperativen Programmiersprache mit deklarativem Ansatz - komme ich nun doch endlich dazu, über meinen Besuch auf der CeBIT zu schreiben. Ich hatte ja bereits im Live-Feed erzählt, wie es mir persönlich ergangen ist.

Also auf nach...

Hamnover Lesse

Hamnover Lesse

Freizeitbeschäftigung

Freizeitbeschäftigung

Die Fahrt dauerte immerhin rund 3 Stunden - also hatte ich genug Zeit für ein paar Freizeitbeschäftigungen 🙂 . Ich hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass ein Zug zur CeBIT dermaßen leer bleiben würde. Nagut, es hatte mich ja überrascht, dass ich überhaupt noch eine Sitzplatzreservierung erhalten hatte 😉 .

Nachdem ich also gut drei Stunden in einem großteilig fast leeren Zug unterwegs gewesen war, kam ich am Messe-Bahnhof an. Dort wurden alle Fahrgäste bereits als Messebesucher begrüßt.

Sky Walk

Sky Walk

Ich hatte mich ja schon vorher informiert und war schon darauf gefasst, ein Taxi zur Messe zu nehmen - die immerhin noch 2,2km vom Bahnhof entfernt war. Aber der so-genannte Sky Walk nahm mir dann sämtliche Arbeit ab.
Dabei handelt es sich um eine ca. 800m lange Glasröhre, in der sich ein Rollband befindet, auf das man sich einfach nur stellen braucht 😀 .

CeBIT - Eingang West I

CeBIT - Eingang West I

Und da war ich dann nun schlussendlich: auf der CeBIT!
Zuerst einmal mussten sich alle Besucher an Terminals anmelden und dort Daten wie ihre Eintrittskarten-Nummer etc. eingeben. Nagut, fast alle 😉 . Leute, die kostenlose Eintrittskarten z.B. über MyDealZ abgestaubt hatten, konnten sich dieses Prozedere schenken 😀 ! Nach dem Einlass wurde ich erst einmal überwältigt von vielen kleinen Ständen von unbekannten Herstellern.

IBM Governance

IBM Governance

Aber ich wollte zu den großen Fischen! IBM, SAP, Siemens - ich wollte sie alle sehen! Zuerst stolperte ich über IBM und war ziemlich enttäuscht. So einen mickrigen Stand hatte ich wirklich nicht erwartet 🙁 . Wenn man sich dagegen den SAP Stand anguckt, stockt einem fast der Atem von der schieren Größe der Stellfläche. Überall gab es Informationsstände zu den unterschiedlichsten Themenbereichen.

SAP Stand SAP Stand SAP Stand
SAP Stand SAP Stand SAP Stand

SAP Stand

Erst fast am Ende der Expo stolperte auch ich dann endlich über den richtigen Stand von IBM - und es war einfach nur cool! Begrüßt wurde ich durch eine Halbkugel, die einen Globus darstellen sollte. Das ganze war ein großer Bildschirm, auf dem die ganze Zeit über ein Video zum Thema "Green IT" "Smarter Planet" ablief - einfach gigantisch 😀 .

Smarter Planet Globus Smarter Planet Globus

Smarter Planet Globus

Daneben gab es noch eine Präsentation zum Thema "Cloud Computing" (effektive Nutzung von Computer-Resourcen und -Netzwerken). Die Maschine, auf der das ganze ablief, bestand aus zig Fäden, an denen jeweils eine Kugel hing, die bewegt und beleuchtet werden konnte. Mit Hilfe dieser Kugeln wurden dann bestimmte Aspekte während der Vorführung visualisiert.

Cloud Computing Cloud Computing Cloud Computing
Cloud Computing Cloud Computing

Cloud Computing

Wer Interesse an der gesamten Vorführung hat, kann sich vertrauensvoll an Youtube wenden 😉 .
Es gab natürlich auch bei der IBM Informationsstände - genereller Natur und natürlich auch Themen-spezifische. Besonders lustig fand ich da natürlich den Hardware-Stand - dort konnte man nämlich mal einen Blick in die Rechenmonster werfen 😀 !

IBM Stand IBM Stand

IBM Stand

>> HIER GEHT ES ZUM ZWEITEN TEIL >>

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Richtigstellung:
    Es war kein "Green IT"-Globus wie du im Artikel schreibst, sondern ein Globus zum Thema "smarter planet". Die IBM-Kampagne "Smarter Planet" bedeutet viel mehr als nur Green IT, es geht um Sicherheit, Intelligenz, Vereinfachung und weitere Vernetzung, alles in einer dynamsichen Infrastruktur. Auf der offiziellen IBM-Homepage gibts weitere Infos dazu.

    P.S.: Schäm dich 😉

    • Ich als unparteischer Besucher hab' dat Ding als "Green IT"-Globus verstanden 😉 . Aber danke für die Richtigstellung 🙂 .

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.