Die Regierung gegen die Viren

Ich hatte ja heute das Thema schonmal kurz angeschnitten: Wie im Artikel der Welt Online zu lesen ist, will die Regierung (vor allem das BSI und der Verband eco) eine Art Zwangs-Virenschutz einführen.

Auch Fefe stellt sich - genauso wie ich - die Frage, wie das ganze technisch überhaupt realisiert werden soll. So einfach ist es nämlich garnicht, herauszufinden, ob ein Rechner mit einem Virus infiziert ist: Man müsste Zugriff auf den Rechner haben und diesen dann nach Schadsoftware scannen.
Aber vielleicht ist der Artikel der Welt Online auch einfach nur schlecht recherchiert, denn bei Heise ist nur etwas von Botnetzen zu lesen.

Doch auch bei diesen gibt es mehrere Probleme:

  • Zuerst einmal taucht die Frage auf, weshalb die ISPs plötzlich in der Position sein sollten, sämtlichen Datenverkehr zu analysieren?
  • Dann ist die Frage, ob es überhaupt Mittel gibt, entsprechende Schädlinge effektiv ausfindig zu machen? Wie erkennt man einen Bot? Was unterscheidet ihn von normalem Traffic? Was, wenn die übertragenen Daten verschlüsselt werden?
  • Abschließend ist die Frage, was es dem Bürger bringt? Er selbst hat doch keine Probleme mit Bots. Ihn interessiert doch viel eher, dass niemand seine Daten klaut. Aber genau dafür ist das ganze eben nicht ausgelegt. Wie denn auch?

In den Pressemeldungen der eco und des BSI werden die Aussagen zur Überwachung übrigens äußerst knapp gehalten. Dort wird hauptsächlich von einer Hotline gesprochen, die die Bürger anrufen können, wenn sie infiziert sind. Der Punkt, dass infizierte Rechner automatisch auf eine Antiviren-Webseite weitergeleitet werden, wird nur sehr kurz erwähnt.

Zu was man einen Bürger bringen könnte, der sich hilfesuchend an solch eine Institution wendet (Bundestrojaner installieren, etc.), möchte ich an dieser Stelle garnicht groß erwähnen. Das bleibt der Kreativität meiner Leser überlassen. 😉

Update:
Da scheine ich mit meiner Meinung genau dem (Segel)Kurs der Piratenpartei zu folgen. Auch im neuesten Heise-Artikel zu dem Thema werden meine Aussagen und Befürchtungen bestätigt.

Virale Grüße, Kenny

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Bundesregierung will Millionen private Rechner prüfen | Aktuelles/Politik/Public | IMA - Informationen Mal Anders

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.