Erinnerungen an den Mauerfall

Heute jährt sich der Mauerfall zum 20sten Mal und ganz Berlin ist in Aufruhe - Staatschefs aus allen Herrenländern sind angereist, am Brandenburger Tor steigt eine riesige Party und im TV laufen die DDR-Dokus auf und ab.

Natürlich habe ich schon tausend Mal die Geschichte meiner Eltern gehört: Wie mein Vater Nachts von Arbeit nach Hause kam - er war Taxifahrer und hatte kurz nach der Grenzöffnung, den ersten Fahrgast in den Westen gefahren. Wie wir das erste Mal "rüber" gefahren sind und mein Bruder und ich von unseren Eltern Westschokolade gekauft bekommen haben. Doch ich bin damals noch viel zu jung gewesen, um mich selbst an irgendwelche Dinge erinnern zu können.

Ottifant und Rucksack Ottifant und Rucksack

Ottifant und Rucksack

Doch es gibt eine Sache, durch die ich mich auch heute noch mit diesem epochalen Event verbunden fühle: Ein Geschenk.

Eine Westmutter kam damals auf meine Mutter zu, die mit mir gerade auf Toilette gegangen war. Das Kind der Westmutter hatte diese gebeten, die Sachen an das erste Ostkind zu verschenken, das sie trifft. Wie man sieht, habe ich die Sachen heute noch. 🙂

Östliche Grüße, Kenny

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. das andere teil, da neben dem ottifanten sieht auch sehr nach 1980er-jahre aus. ist das ein [blink]rucksack[/blink] oder so?

    ps: wollte immer schon nen kommentar mit [blink]blinkendem[/blink] text schreiben 😉 lg flipp

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.