ICQ hasst mich nun offiziell

Na super! Da denkt man, man sei schon schlimm dran und dann wird noch einer oben drauf gesetzt 🙁 ! Vor ein paar Monaten hat es angefangen, dass ich mich plötzlich nicht mehr bei ICQ einloggen konnte. Ständig bekam ich von Miranda die Fehlermeldung "Connection failed. Your ICQ number or password was rejected (5).".

ICQ-Fehler 5

ICQ-Fehler 5

Heute habe ich nun erfahren, dass über meinen alten Account Spam-Nachrichten an die Leute verschickt wurden, die sich in meiner damaligen Kontaktliste befanden. Das ist der absolute Horror!

Natürlich habe ich versucht, mich an ICQ zu wenden, ein neues Passwort zu erhalten und ähnliches - aber durch das automatische Passwort-Rücksetzen-Tool auf deren Webseite ist nichts zu machen. Ich bekomme einfach nur die Information, dass das neue Passwort nicht an die angegebene Adresse gesendet werden konnte. Besonders brikär: ICQ BIETET KEINE KONTAKTMÖGLICHKEIT AN!
Die normalen Benutzer werden sprichwörtlich im Regen stehen gelassen - absolut unterste Schublade!

Es gibt lediglich eine Message Board, dessen Beschreibung genau beschreibt, was man dort vorfindet: "Discuss technical issues with other ICQ users."
Hallo?! Man soll technische Probleme mit anderen ICQ-Benutzern besprechen?! Sollte man das nicht lieber mit echten, lebendigen, real existierenden Supportmitarbeitern tun?

Ich bin mit meinem Problem übrigens nicht allein: In dem Message Board gibt es mindestens zwei Unterforen mit zig Themen dazu, dass sich Leute plötzlich nicht mehr einloggen können oder, dass ihnen der Account gestohlen wurde.

Dabei hatte ich sogar noch Glück im Unglück! Dadurch, dass ich Miranda verwende, waren wenigstens nicht meine gesamten Kontakte verloren - diese werden nämlich in neueren ICQ-Versionen nur noch auf dem Server abgelegt. Kann man sich nicht mehr einloggen, kann man eben auch nicht mehr die Kontakte auslesen: Clever gemacht!

Jedenfalls speichert Miranda die Kontakte auch lokal in einer Datenbank ab. Mit dem nützlichen Plugin mContacts kann man sich seine Kontaktliste im anwenderfreundlicheren Ini-Format abspeichern lassen. Mit einem kleinen Progrämmchen habe ich dann die ICQ-Kontakte herausfiltern lassen:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
var
  LIniFile : TIniFile;
  LIndex   : LongInt;
begin
  Memo1.Clear;

  LIniFile := TIniFile.Create('C:\ContactList.ini'); // replace location
  try
    LIndex := 0;
    while LIniFile.SectionExists(IntToStr(LIndex)) do
    begin
      if (LIniFile.ReadString(IntToStr(LIndex), 'Proto', '') = 'ICQ') then
        Memo1.Lines.Add(LIniFile.ReadString(IntToStr(LIndex), 'ID', '') + #32 +
                        LIniFile.ReadString(IntToStr(LIndex), 'CListNick', ''));

      Inc(LIndex);
    end;
  finally
    LIniFile.Free;
  end;
end;

Die herauskommenden Kontakte habe ich dann per Hand, einen nach dem anderen, in der Benutzerdatenbank gesucht, zu meinen Kontakten hinzugefügt und dann darum gebeten, dass ich ihren Online-Status einsehen darf. Selbst heute - nach gut zwei Monaten - haben mir immernoch nicht alle aus meiner Kontaktliste die Erlaubnis erteilt.

Für mich steht jedenfalls fest: Auf kurz oder lang werde ich zu einem anderen IM-Dienst wechseln. Ich wollte schon immer mal Jabber ausprobieren!

Ungehaltene Grüße, Kenny

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.