Kleine Änderungen

Wie ich gerade feststellen durfte, gibt es nun WordPress in der Version 2.7.1 mit fast 70 behobenen Fehlern - natürlich habe ich sofort auf die neue Version umgestellt.

Weiterhin habe ich nun ein kleines Feature implementiert - das ganze war eine kleine Fingerübung, um mal eine Pause vom WBS-Lernen einzulegen.

Und zwar hatte ich die tolle Idee, das Header-Bild des Blogs zufällig wählen zu lassen. Viel sieht man davon nicht, aber wenn man genau aufpasst, merkt man, dass der Slogan der Seite "trennt Spreu vom Weizen" zur Zeit mal auf Deutsch und mal auf Englisch ("separates chaff from wheat") angezeigt wird.

Ich will das ganze im Laufe der Zeit durch weitere Sprachen ergänzen - wenn ihr also einer Sprache mächtig seid und mir bei der Übersetzung helfen wollt, meldet euch einfach bei mir. 🙂

Und nun noch für all diejenigen, die das evtl. auch in ihrem WordPress-Blog machen wollen: ich kann das ganze leider nur am kubrick-Theme erklären; einfach aus dem Grund, weil ich dieses Theme benutze. 😉

Was ihr machen müsst, ist, folgende Datei zu modifizieren (wobei der fett-gedruckte Teil bei euch durchaus anders heißen kann):
./wp-content/themes/kubrick/images/header-img.php

Kommentiert in dieser Datei am besten alles zwischen dem <?php und dem ?> aus, damit ihr die Änderung später zur Not rückgängig machen könnt.

Nun fügt folgenden Quelltext ein:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
  $headerdir = "./headers/"; // must end  with a "/"
  $headerimg = "./kubrickheader.jpg"; // default header image

  $extensions = array("jpg", "jpeg", "gif", "png");

  if (file_exists($headerdir) && is_dir($headerdir))
  {
    $fileslist = null;

    $dirlist = scandir($headerdir);
    foreach($dirlist as $diritem)
    {
      if (!(is_dir($headerdir . $diritem)))
      {
        $pos = strrpos($diritem, '.');
        if ($pos !== false)
        {
          $ext = strtolower(trim(substr($diritem, $pos + 1)));
          if (in_array($ext, $extensions))
          {
            $filelist[count($filelist)] = $diritem;
          }
        }
      }
    }

    if (count($filelist) > 0)
    {
      $headerimg = $headerdir;
      $headerimg .= $filelist[rand(0, count($filelist) - 1)];
    }
  }

  header("Location: " . $headerimg);
  header("Content-Type: image/jpeg");

Damit das ganze funktioniert, müsst ihr nun nurnoch folgenden Order anlegen, in den ihr dann eure verschiedenen Header-Images packen könnt:
./wp-content/themes/kubrick/images/headers/

Dateien mit den Endungen jpg, jpeg, gif und png werden erkannt.

Sollte der Ordner headers nicht existieren oder sollten sich darin keine verwertbaren Dateien befinden, so wird per default auf folgende Datei zurückgegriffen:
./wp-content/themes/kubrick/images/kubrickheader.jpg

Ich hoffe, das ganze hilft euch weiter, falls ihr selbst vorhabt, solch eine oder eine ähnliche Funktion in euren Blog einzubauen.

Und nicht vergessen: Ich hafte nicht für Schäden an Software, Hardware oder für Vermögensschäden, die durch Anwendung dieser Änderungen entstanden sind oder entstehen könnten. 😉
Update:
Um mich vorsorglich schon einmal auf möglichen Spam vorzubereiten, habe ich nun eine (wie ich finde) lustige Captcha-Technik im Blog eingeführt: Math Anti-Spam

Bei diesem Captcha-Verfahren muss man keine unsinnig verschleierten Texte entziffern können, sondern einfach 2 Zahlen von 1 bis 9 addieren können. Ganz lustig, wie ich finde und doch praktisch.

Besonders wichtig war mir, dass das ganze auch von Leuten genutzt werden kann, die nicht mehr so gut sehen können (und deshalb einen Screenreader verwenden müssen). Durch einen Klick auf das Captcha kann man sich den Inhalt auch vorsprechen lassen. 😀
Englisch-sprachige Grüße, Kenny

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.