Paintball: Morden aus Spaß!

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich manchmal kotzen möchte!

Dies hier ist eine private Seite - deshalb bitte ich den Ausrutscher zu entschulden. Wann lernen die Politiker endlich mal, dass sie sich mit einem Thema beschäftigen sollen, bevor sie voreilige, falsche und weitreichende Schlüsse ziehen?

Neben der geplanten Internetzensur (Es fehlen noch 1.000 Stimmen!) gibt es nun noch mehr geistigen Dünnschiss aus den Reihen der Ahnungslosen zu vermelden. Die wollen nun nämlich als Reaktion auf den Amoklauf von Winnenden Sportarten wie Paintball verbieten!

In einem Artikel der Webseite der Tagesschau wird der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach wie folgt zitiert:

Dabei wird das Töten simuliert
(Tagesschau-Artikel über Paintball-Verbot)

Gleichzeitig wird von diesem Menschen jedoch auch diese Aussage getroffen:

Wir haben vernünftige Änderungen beschlossen, die einen Gewinn an Sicherheit bringen, ohne Sportschützen und Jäger über Gebühr zu reglementieren
(DuckHome-Artikel zum geplanten Verbot)

Halt! Wie war das jetzt? Das schießen mit Farbmarkierungen simuliert das töten. Das schießen mit scharfer Munition auf lebende Tiere und auf Zielscheiben in lustigen Formen aber nicht?

Jetzt überlegen wir mal ganz genau: Was ist wohl gefährlicher? Ein oranger Farbklecks auf dem Oberarm? Oder eine 9mm Bleikugel im Oberarm (wenn sie nicht sogar bis in den Brustkorb vordringt)?

Wie ist deine Antwort auf die Frage? Ist Farbe wirklich gefährlich?
Update:
Und noch jemand meldet sich zu Wort: heute Morgen hatte Uwe Schünemann (CDU) einen Gastauftritt im ZDF-Morgenmagazin und durfte seine (für mich völlig wertlose) Meinung zur Verschärfung des Waffengesetzes kundtun.
Dort sprach er z.B. darüber, dass bewiesen sei (vor allem aus den USA), dass das Militär Killer-Spiele zur Abhärtung von Soldaten benutzen würde. Weiterhin erzählte er, dass großkalibrige Waffen für den Jäger unabdingbar wären - schließlich sei das ein internationaler Sport! Es wäre gleichzeitig jedoch unverantwortlich, 14-jährige Paintball spielen zu lassen: Stimmt! Deswegen ist es auch erst ab 18 erlaubt!

Aber was will man von jemandem erwarten, der sich für präventive Telefonüberwachung, gegen Killerspiele, für Maßnahmen zur Terrorbekämpfung und für die Einführung der Internetzensur ausspricht? Nicht zu vergessen folgende belustigende Forderung:

Schünemann forderte unter anderem elektronische Fußfesseln für angeblich vorhandene „3000 gewaltbereite Islamisten in Deutschland“, die ohne richterlichen Beschlusses angewendet werden dürfen sollen.
(Wikipedia-Artikel zu Uwe Schünemann)

Update:
Wie ich gerade von Rusty erfahren habe, gibt es mit Rettet-Paintball.info nun eine Seite des Forum Pro Paintballsport zum Thema des geplanten Verbotes des Paintballsports.
Kotzende Grüße, Kenny

P.S.: Danke liebe Politiker! Ohne euch hätte ich wahrscheinlich niemals die Kategorie Politik ins Leben rufen müssen. Aber bei dem Mist, den ihr nun so kurz vor den Wahlen verzapft, warte ich schon auf weitere Blindgänger von euch!

P.P.S.: Der gleiche Politiker (Wolfgang Bosbach) hat sich übrigens auch schon gegen Computerspiele, für die Internetzensur und gegen die Privatsphäre des einzelnen und für eine ganzheitliche Videoüberwachung ausgesprochen:

niemand [kann] das Recht geltend machen, unerkannt durch die Stadt zu gehen.
(Wikipedia-Artikel zu Wolfgang Bosbach)

Hab ich schon das mit dem Fressen und dem Kotzen erwähnt?

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.