T-Mobile-Netz durch SMS-Aktion überlastet?

Wer hat sie gestern nicht genutzt - die SMS-Flat bei T-Mobile? Nachdem am letzten Dienstag Deutschland-weit das Netz versagte, erlaubte T-Mobile gestern allen Kunden das kostenlose Versenden von SMS-Nachrichten.

Wie heise.de berichtet, wurden gestern 85 Millionen Gratis-SMS versendet - laut Aussagen von T-Mobile sogar mehr, als normalerweise zu Weihnachten oder Silvester verschickt werden (wobei ich zugeben muss, dass ich an dieser hohen Zahl nicht ganz unbeteiligt war 😀 ).

Ganz spurlos ist das ganze natürlich nicht über die Bühne gegangen! So durfte ich gestern Sende-Verzögerungen von teilweise über 3 Stunden beklagen. Nicht schön, wenn man gerade in einer lebhaften Diskussion ist und der Gesprächspartner plötzlich nicht mehr antwortet 🙁 .

T-Mobile dürfte trotzdem zufrieden mit der Aktion sein. Ihnen sind zwar theoretisch über 16 Millionen Euro an Einnahmen durch die Lappen gegangen - aber praktisch düfte der Mobilfunk-Riese kaum Schäden davongetragen haben: SMSen sind ein "Abfallprodukt" des GSM-Standards und verursachen so gut wie keine Kosten, da sie auf Basis der normalen Signalisierungstechnik arbeiten (ähnlich dem Informieren des Handys, dass es gerade angerufen wird).
Nicht-mehr-SMS-schreibende Grüße, Kenny

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.