Verantwortung?! Für Politiker ein Fremdwort!

Waren die deutschen Politiker schon immer so inkompetent, oder wird das nur, jetzt, wo's auf die nächste Bundestagswahl zu geht, immer offensichtlicher? Was diese Menschen sich in letzter Zeit leisten, ist doch nicht mehr zum Aushalten! Da ich mich letztens erst über die Internet-Sperrliste, Killer-Spiele und Online-Durchsuchungen ausgelassen habe, werde ich diese Themen diesmal außen vor lassen.

Stattdessen geht es mir heute um den Fall des Phantom von Heilbronn - was für eine Lachnummer! Nachdem "sie" als gefährlichste Frau Deutschlands galt und als mutmaßliche Täterin für rund 40 Straftaten galt, stellte sich nun heraus, dass alles nur ein Fehler war: es wurden lediglich mit DNS "verunreinigte" Wattestäbchen benutzt.

Als ob dieser Fauxpas nicht schlimm genug wäre, sucht die Politik nun natürlich einen Sündenbock! Und da es ja schlecht für's Image wäre, zuzugeben, dass man selbst Schuld an der Misere ist, guckt man nun natürlich in Richtung der Hersteller-Firma dieser Wattestäbchen. Doof nur, dass diese garkeine Schuld trifft - denn in der Anleitung, die bei den Stäbchen mitgeschickt wird, steht eindeutig drin, dass die Wattestäbchen nicht für die Sicherung von DNS-Spuren geeignet ist. Das Produkt ist lediglich als steril deklariert - DNS-Material kann nach der Sterilisation jedoch trotzdem erhalten bleiben.

Es ist mal wieder typisch für die Politik: erst den Fehler begehen, diese günstigen sterilen Stäbchen verwenden zu lassen - geprüfte, DNS-freie Stäbchen kosten ungefährt das 15-fache - und dann versuchen, die Schuld so weit weg zu schieben, wie nur irgendmöglich!

Ich sage dazu nur: Pfui! Ihr Leute macht euch langsam aber sicher unglaubwürdig! Ihr wisst nicht, woher die Politik-Verdrossenheit und -Radikalisierung kommt?! Ich schon!
Verächtliche Grüße, Kenny

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ja so ist das mit den Politikern, leider, aber wehe du machst mal einen Fehler zb bei der Steuer, dann bekommst du als Bürger genau zu spüren was du eigendlich für sie bist

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.