WP Mobile Edition, Subdomains UND Kommentare

Soderle. Nachdem ich mal wieder ein bisschen gebastelt habe, gab es heute ein Update des Artikels "WP Mobile Edition und Subdomains".

Grund dafür war, dass mir bereits vor einiger Zeit ein Problem mit dem Proxy aufgefallen war, den ich bisher allerdings nicht beheben konnte: Es war bisher nicht möglich, über die Proxylösung Kommentare im WordPress-Blog zu hinterlassen. In meinen Augen ein großes Manko.

Erst heute ist mir die zündende Idee gekommen: Parameter! 😀
Das Problem bisher war, dass die Daten, die im Kommentarfeld eingegeben wurden, nicht an die originale Seite weitergereicht worden sind. Dadurch konnte diese natürlich auch nicht die eingegebenen Daten verarbeiten. Durch die neue Version des Proxies gehört dieser Fehler nun der Vergangenheit an. 😉

Hier übrigens der Grund, weshalb ich mitbekommen habe, dass die Kommentarfunktion immernoch deaktiviert war: Ich musste die Änderungen natürlich auch testen! 😀

Leider funktioniert der Proxy nun nicht mehr "out-of-the-Box". Stattdessen muss nun eine kleine Änderung an der wp-comments-post.php von WordPress vorgenommen werden. Diese versucht nämlich nach dem Hinzufügen des Kommentars auf diesen weiterzuleiten. Diese Weiterleitung schlägt jedoch fehl. Deshalb muss hier durch einen Meta-Refresh ein wenig nachgeholfen werden. Was genau zu tun ist, ist im Ausgangsartikel beschrieben. 😉

Ich hoffe, euch gefällt die Verbesserung der Proxylösung. 🙂

Kommentierende Grüße, Kenny

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.