Xpunge: Compression saved my Day!

Ja, auch ich habe manchmal ein Brett vor dem Kopf - vor allem, wenn es um Mehrdeutigkeiten von Begriffen geht: wie z.B. dem Wort "Kompression".
Ich als normaler Computer-Nutzer verstehe darunter nämlich zuerst das "Zippen" von Dateien. Natürlich kann das auch bedeuten, dass irgendwelche Daten gelöscht werden, die unwichtig sind (z.B. verlustbehaftete Kompression im JPG- oder MP3-Format).

Wie ich darauf komme?
Nun: ich benutze zu Hause ja Thunderbird für mein E-Mailing, News-Grouping und RSS-Feeding. Um alles ein wenig sicherer zu machen, habe ich mein Thunderbird-Profil in einen TrueCrypt-Container verfrachtet, der genau so groß ist, dass ich ihn problemlos auf einer DVD sichern kann.
Leider musste ich in letzter Zeit feststellen, dass es in dem Container langsam eng wurde. Nicht mal mehr 700MiB waren noch frei. Bei einem derzeitigen Mail-Aufkommen von ca. 5MiB/Tag kann man sich ja ausrechnen, wie lange das noch reicht.
Also habe ich mal meine ganzen Papierkörbe ausgemistet und musste feststellen, dass das keinerlei Auswirkung auf den freien Platz hatte. Da kam mir die Idee, dass die Mails evtl. garnicht wirklich gelöscht werden, sondern, wie im Dateisystem, einfach nur als gelöscht markiert werden.

Aber wie werde ich die denn dann wirklich los?
...dachte ich mir und durchforstete das Internet: bei einem Knowledge-Base-Eintrag auf MozillaZine wurde ich dann schließlich fündig 😀 ! Bei Thunderbird nennt man das Ausmisten der Speicherdateien "komprimieren" und mit dem Add-On Xpunge und der Funktion MultiXpunge kann man das sogar für alle E-Mail-Konten gleichzeitig ausführen lassen 🙂 !

Nun habe ich erstmal wieder genug Platz und und bin für dieses Jahr gut gewappnet 😉 ! Nach dem Studium kann ich ja dann eh einen ganzen Batzen Mails (bisher rund 300MiB) in die Alt-Kleider-Sammlung geben 😀 ...
Komproimitierende Grüße, Kenny

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.