Kostenlose Festnetznummer zum mitnehmen…

Letztens hatte ich von dem Anbieter Telefonanschluss.mobi berichtet und erzählt, dass man dort eine (leider räumlich beschränkte) Festnetztelefonnummer bekommt. Wie einige wahrscheinlich wissen, habe auch ich eine Festnetznummer für mein Handy - allerdings räumlich unbeschränkt. Wie das funktioniert, wollte ich euch gerne einmal erklären.

Dreh- und Angelpunkt des ganzen ist der VoiceOverIP-Anbieter Sparruf.de und eine Festnetz-Flatrate für's Handy. Die kostenlose Anmeldung bei ihnen ist kinderleicht! Zur Belohnung für seine Mühe erhält man nach den paar Schritten eine Festnetznummer zugeteilt. Anschließend kann man im Bereich "MeineNummer" ein paar Einstellungen vornehmen.

MeineNummer-Bereich

Dort sollte man vor allem die Callback-Funktion einstellen. Diese funktioniert wie folgt: Wenn jemand bei der Telefonnummer anruft, wird man selber von Sparruf angerufen. Diesen Anruf drückt man weg und ruft sofort selber bei Sparruf an. Der Anrufer wird dann mit einem direkt verbunden - das Gespräch kann beginnen. Der Vorteil des ganzen? Wenn man selber eine Festnetz-Flatrate hat, kostet einen das Prozedere nichts (ansonsten die normalen Festnetzgebühren)! Der Anrufer bezahlt nur die normalen Festnetzgebühren (oder garnichts, wenn er eine Festnetz-Flatrate hat) - und das, obwohl er zu einem Handy telefoniert!

Sparruf Callback-Konfiguration

Früher war es so, dass die Faxnummer auch direkt der eigenen Festnetznummer entsprach. Dies hat sich nun anscheinend geändert. Bei meinem Test vorhin wurde mir z.B. eine frankfurter Festnetznummer zugewiesen.

Sparruf.de Faxnummer

Um die eigentliche Festnetznummer zu erhalten, muss man der Anweisung folgen, die sich am unteren Ende der "MeineNummer"-Seite befindet. Wie es uns also gesagt wird, rufen wir mit dem Handy, das wir auch schon für die Registrierung verwendet haben, die Telefonnummer "0355 4949 0 49" an. Dort wird uns dann unsere eigentliche Festnetznummer in einer Endlosschleife angesagt und wir können sie uns in aller Ruhe notieren und kontrollieren.

Sparruf.de Festnetznummer erfahren

Soweit so gut. Außer... die Telefonnummer, die man von Sparruf.de zugewiesen bekommt, ist schon ziemlich lang! Zudem sieht es merkwürdig aus, wenn man z.B. in München wohnt, auf Formularen aber eine Telefonnummer angibt, die nicht zum eigenen Vorwahlbereich gehört. Ich habe es sogar schon erlebt, dass die Nummer zu lang für eine Eingabemaske war! Die naheliegende Lösung ist, den neuen Service von Sparruf zu benutzen und für 0,70€ im Monat eine Telefonnummer mit einer lokalen Vorwahl zu bezahlen. Für viele wahrscheinlich die einfachere Methode.

Ortvorwahl bei Sparruf

Als ich mir das System vor etwa 4 Jahren aufgebaut hatte, gab es diesen Service noch nicht - ich musste mir anders behelfen. Nämlich mit sipgate.de. Ja, das sind die, über die ich letztens berichtet habe. Wahrscheinlich geht das ganze auch mit anderen VoIP-Anbietern, aber meine Konfiguration basiert nunmal auf sipgate. 😉

Also weiter im Text: Ihr legt euch jetzt also einen neuen Account beim VoIP-Anbieter an. Der kostenlose "sipgate basic"-Tarif ohne irgendwelche zusätzlichen Flatrates ist vollkommen ausreichend! Trotzdem würde ich euch empfehlen, euer Konto mit mindestens 1€ zu befüllen. Leere Konten lassen sich im Zweifel sicherlich schneller vom Anbieter löschen. 😉

sipgate Basic Tarif

Zu diesem basic-Tarif bekommt ihr eine tolle, kostenlose, ortsgebundene Telefonnummer. Diese müsst ihr nun nur noch mit Sparruf verbinden. Dazu loggt ihr euch zuerst bei sipgate ein und klickt rechts oben auf den Link "Einstellungen".

sipgate Einstellungen

Nach dem Klick solltet ihr auf einer Übersichtsseite landen, auf der euch eure "SIP-Accountdaten" präsentiert werden. Von diesen solltet ihr euch die "SIP-ID" und das "SIP-Passwort" notieren - ihr werdet sie noch brauchen. Wenn später alles eingerichtet ist, sollte hier auf dieser Seite später der Status auf online stehen und als "1. Gerät" Sparruf angezeigt werden.

sipgate SIP-Accountdaten

Nun geht ihr zurück zum "MeineNummer"-Bereich bei Sparruf und scrollt ganz nach unten. Dort solltet ihr die "Konfiguration für Fortgeschrittene" finden. Klickt auf den Link, der euch "Weitere SIP-Konten verwalten" lässt.

Weitere SIP Konten verwalten

In der Liste tragt ihr nun als Server die Domain "sipgate.de" ein. Als Username und Password gebt ihr eure "SIP-ID" und euer "SIP-Passwort" an. Nach einem Klick auf "Update" und ein paar Minuten warten, sollte euch nun Sparruf auf dem Handy anklingeln, wenn eure sipgate-Telefonnummer angerufen wird.

SIP-Liste mit Zugangsdaten

Wenn dem so ist, dann: Herzlichen Glückwunsch! Du hast soeben eine weltweit funktionierende Festnetznummer für dein Handy eingerichtet!

Dieser - meiner Meinung nach - wirklich kostengünstige Weg hat nur einen Nachteil: Man sieht nie, von wem man gerade angerufen wird, denn auf dem Display wird immer die Telefonnummer von Sparruf erscheinen. Wer mit diesem Manko leben kann, bekommt eine gut funktionierende, günstige Lösung an die Hand. 🙂
Update:
Vielen Dank an Samuel, der dieses Howto ausprobiert hat, dabei auf das Problem mit der Faxnummer gestoßen ist und mich um Rat gefragt hat. Vielen Dank auch an meinen Kollegen Micha, dessen Handy ich nutzen durfte, um das Howto selber noch einmal ausprobieren zu können. 🙂
Telefonische Grüße, Kenny

17 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Richtig billig Telefonieren Teil 2: Festnetznummer für unterwegs « Wissenswertes

    • No Problemo. Dadurch habe ich wenigstens mitgekriegt, dass meine Festnetznummer bei SIPgate derzeit ebenfalls nicht funktioniert. Eine Hand wäscht also die andere. 😉

  2. hallo,

    bei mir funktioniert das mit sipgate nicht. (Es wird kein Endgerät bei Sipgate angezeigt) Muss ich noch etwas beachten? Habe die Schritte so wie oben beschrieben gemacht.

    D

    • Hallo Andy, es scheint derzeit tatsächlich Probleme zu geben. Ich habe den Sparruf-Support kontaktiert (per Mailbox und per E-Mail) und das Problem geschildert. Mal sehen, was sich nun tut.

    • Ich habe eine Antwort von Sparruf bekommen. Aufgrund von technischen Problemen musste die Funktion vorrübergehend deaktiviert werden. Sie hoffen aber, dass sie sie in spätestens 2 Wochen wieder aktivieren können.

    • Alloha, ich wollte nur Bescheid geben, dass die Verbindung von Sparruf zu Sipgate wieder funktioniert - habe es gerade getestet.

  3. Der Tipp ist nicht schlecht. Jetzt (fast 1 Jahr später) kann man sich mit Sipgate über das UMTS-Netz gleich einen richtigen Festnetzanschluss fürs Smartphone basteln. Durch die Push-Funktion klingelt das Handy auch dann wie gewohnt. Android 2.3 und das iPhone unterstützen diese Funktionen. Somit wird man unter seiner Sipgate Nummer (oder auch seinem heimischen VOIP-Abschluss) und W-Lan auch weltweit erreichbar.
    --> http://bit.ly/hmDCvP

    mfg Bätschman

    • Klingt für mich, als ob eine ganz normale VoIP-Anwendung verwendet werden würde. Das bringt leider das massive Problem mit sich, dass UMTS nur in Ballungsgebieten verfügbar ist - anders als bei der hier gezeigten Variante, die über das normale GSM-Netz funktioniert.

      • beides mal ist die Antwort ja. Leider wird UMTS benötigt. Der Vorteil ist jedoch, dass man nicht mehr basteln muss und auch keine Festnetzflat für das Handy benötigt. Und man kann z.B. im Urlaub über W-Lan telefonieren. Und UMTS wird ja immer mehr ausgebaut.

  4. Hab nur ich das Gefühl oder sieht das kompliziert aus? 😀
    Aber so ne Festnetznummer fürs Handy 4 free klingt schon cool.
    Ich glaub sowas hab ich in meinem O2 Vertrag auch, sone Funktion. Heißt da Homezone oder irgendwie so. Nutze ich aber nie. Entweder man ruft aufn Festnetz an, dann nehm ich zu Hause halt ab oder man ruft mich aufn Handy an ^^

    PS: 900. Kommentar? ^^

    • Nunja, so kompliziert ist es eigentlich garnicht - man muss sich halt bei 2 Diensten anmelden und den einen Dienst mit dem anderen koppeln. Bei der o2 Homezone kriegt man übrigens in der Tat eine Festnetznummer - unter der ist man dann allerdings nur in einem bestimmten Gebiet (der Homezone) erreichbar. Damals war es jedenfalls schon praktisch, wenn ich in Mannheim war und mich meine Freunde über eine berliner Nummer anrufen konnten. 🙂

      P.S.: Leider nein. Den 900sten Kommentar habe ich aus dem Spam gefischt. x-D

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.