Service in chemnitzer Bussen

Letztes Wochenende war Bundesparteitag der Piraten in Chemnitz - der erste Parteitag auf Bundesebene, den ich nicht nur via Live-Stream verfolgt habe. Nach dem ersten Tag gab es eine kleine Socialising-Party im "Nicht-Party-Haus", zu dem wir mit dem Bus gefahren sind. Im Bus habe ich diese interessante Information gefunden:

Nachtservice

Ja, ihr habt richtig gelesen! Ab 20:00 Uhr hält der Bus außerhalb von Chemnitz auch zwischen zwei Stationen, wenn man den Fahrer darum bittet 😀 ! Ich weiß leider nicht, wie lang die Strecke zwischen zwei Haltestellen außerhalb der Stadt ist, aber allein die Tatsache, dass die Verkehrsbetriebe den Gästen solch einen Service anbieten, finde ich persönlich großartig 🙂 ! Davon könnten sich andere ÖPNV-Betreiber mal eine Scheibe abschneiden 😉 .
Busfahrende Grüße, Kenny

11 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Bei uns im beschaulichen Bielefeld kann man diesen "Stop-auf-Zuruf-Service" zwischen zwei Bushaltestellen auch nutzen. Das ganze ist Abends ab 20 Uhr möglich. Finde die Idee gut. 😉

    Und dann gibt es bei uns natürlich noch das AST (Anruf-Sammel-Taxi), welches einen nach Bestellung durch den Bahnfahrer Abends nach 20 Uhr zu einem sensationell günstigen Preis von der Ausstiegshaltestelle direkt vor die Tür bringt.

    Quasi als Ersatz für die Buslinien, die um diese Uhrzeit nicht mehr fahren. Diesen Service habe ich nach "anstrengenden" Kneipenbesuchen schön öfter mal genutzt. 🙂

    Natürlich rufen unsere Bus- und Bahnfahrer auch ein "normales" Taxi, wenn dies gewünscht ist.

  2. In Berlin gibt es das auch, aber nur in Zone B und C 🙂
    http://www.bvg.de/index.php/de/3725/name/Busstopp+auf+Wunsch.html

    Hier in Leipzig waren die Busse auch mal voll mit Werbung für diesen Service, aber ich habe es schon länger nicht mehr gesehen. Bei Gelegenheit werde ich mal nachfragen, ob es das immer noch gibt.

    In Köln wundert es mich nicht, dass es da nicht angeboten wird. Unter der Woche gibt's dort ja nicht mal Nachtbusse oder so :-/ Und das in ner Millionenstadt. Da kann ich mich hier richtig glücklich schätzen, das unter der Woche in der Nacht wenigstens stündlich Busse durch die ganze Stadt fahren.

    • So… anscheinend hab ich rausgefunden, dass es das bei uns auch noch gibt:

      Montag - Freitag ab 19:00
      Samstag ab 15:00
      Sonn- und Feiertage ganztägig.

      Allerdings müssen mindestens 200m Abstand zwischen den Haltestellen sein. Werde das auch gleich mal bei Wikipedia eintragen 😀

    • Kommt drauf an, ob man über den Tellerrand (= Deutschland) hinausblickt, oder nicht... Achja! Aus London, Cork, Newcastle, Edinburgh, Bristol und Eastbourne kenne ich sowas auch nicht... Danach hört es dann allerdings auch schon auf mit meinen Busfahrkenntnissen... 😉

  3. In allen mittelgroßen Städten, in denen ich bisher lebte, ist sowas üblich. Habe ich persönlich bisher als normal wahrgenommen 😉

    • In Berlin habe ich diesen Service bisher nicht gesehen - Sascha wohl auch nicht. Die BVB bietet lediglich an, ein Taxi zu rufen, das dann an der Ausstiegshaltestelle wartet. Und auch aus Mannheim, Mainz und Köln kenne ich dieses Serviceangebot nicht.

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.