Speedlight – Die Ampel der Bestrafung

Nachdem ich letztens schon wieder geblitzt wurde und ja schonmal die Idee für eine Ampelanlage veröffentlicht hatte, wollte ich euch mal wieder mit einer Idee quälen. Dieses Mal habe ich mir überlegt, wie man Autofahrer vom Rasen abhalten könnte und dabei herausgekommen ist das Konzept der "Speedlight".

Soweit mir bekannt ist, verfügt jede Ampel über eine Schaltanlage, die sich meist in einem Verteilerkasten am Straßenrand befindet. Dort könnte also auch theoretisch die Elektronik für die Speedlight untergebracht werden - wie genau, das überlasse ich an dieser Stelle mal lieber den Ingenieuren.

Die Speedlight basiert darauf, dass den beiden Straßen einer Kreuzung jeweils ein bestimmtes Zeitfenster gegeben wird, in denen für sie die Ampel grün geschaltet ist. So ist es bisher auch - vielbefahrene Hauptstraßen haben meist längere Grünphasen als die weniger befahrenen Nebenstraßen. Damit die Speedlight ordentlich funktioniert, müssten vor jeder Ampel Geschwindigkeitsmesser eingebaut werden - soetwas lässt sich wahrscheinlich am einfachsten mit Induktionsschleifen realisieren.
Was nun gemacht wird: Die Geschwindigkeit aller Autos, die zur Ampel fahren, wird gemessen und auf eine Geschwindigkeitsüberschreitung hin überprüft. Wurde eine Überschreitung festgestellt, wird die Grünzeit der entsprechenden Fahrtrichtung verringert. Sinn ist es, dass Raser vor einer roten Ampel stehen bleiben müssen, wenn sie dort ankommen. :-)

Oh, natürlich werden auch die Leute bestraft, die nicht zu schnell gefahren sind. Aber ich denke mal, dass eine gemeinschaftliche Verkehrserziehung im Sinne aller Verkehrsteilnehmer sein dürfte.
Das einzige zu lösende Problem wären die Geschwindigkeitsüberschreitungen von Fahrzeugen mit Blaulicht. Meine Idee hier wäre eine Art Transponder in die Fahrzeuge einzubauen, die bei eingeschaltetem Blaulicht ein Signal an die Ampel senden, mit dem die Verringerung der Grünzeit unterbunden wird. Ansonsten würden Blaulichtfahrzeuge jedes Mal für eine rote Welle sorgen. ;-)

Soderle, das war's mal wieder mit einer meiner verrückten Ideen für den Straßenverkehr der Zukunft. :-p
Rote Grüße, Kenny