Twitters "Who to follow" verstecken…

Twitter hat neuerdings ein Feature mit dem Namen "Who to follow", mit dem einem Vorschläge gemacht werden, welcher Twitterer einen denn noch interessieren könnte. Bereits jetzt werden erste Stimmen laut, dass das Feature für sie völlig nutzlos ist und sie diese große Box deshalb nicht sehen wollen. Eine Deaktivierung der Anzeige scheint Twitter jedoch nicht anzubieten.

Aus diesem Grund habe ich mich gerade kurz hingesetzt und ein Stückchen Code für das Firefox-Addon Stylish geschrieben. Wie man dieses Addon verwendet, habe ich früher schon einmal beschrieben. Um den Block mit der ID "recommended_users" zu verstecken, müsst ihr einfach nur einen Stil mit folgendem Inhalt erstellen:

1
2
3
4
5
6
7
@namespace url(http://www.w3.org/1999/xhtml);

@-moz-document domain("twitter.com") {
  #recommended_users {
    display: none !important;
  }
}

Ich hoffe, dieser Tipp hilft einigen Twitterern weiter. 🙂
Update:
Wie ich gerade herausgefunden habe, hat @CodeIsPoetry ein Greasemonkey Script veröffentlicht, das, genauso wie mein Stylish-Code den "Who to follow"-Block von Twitter ausblendet.
Update:
In der neuen Twitter-Oberfläche "NewTwitter" wurden einige Anpassungen am Quelltext vorgenommen. Wer auch dort die "Who to follow"-Information nicht gebrauchen kann, muss einfach nur diese Zeile

1
#recommended_users {

durch diese hier ersetzen:

1
.wtf-inner {

Twitternde Grüße, Kenny

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Jo, die Box ist wirklich nervig. Nur zur Vollständigkeit:

    Das ganze funktioniert so auch perfekt für Opera. Einfach irgendwo eine twitter.css anlegen und

    #recommended_users {
    display: none !important;
    }

    #primary_nav {
    margin-top: 15px !important;
    }

    reinkopieren. Anschließend twitter.com aufrufen, Rechtsklick, "Seitenspezifische Einstellungen" und dann beim Reiter "Anzeige" die eben erstellte twitter.css unter "Eigenes Stylesheet" angeben. 😉

    (habe noch eine kleine kosmetische Änderung ergänzt)

  2. Herzlichen Dank dafür. Diese Box fand ich einfach nur nervig. Und insbesondere ist sie auch nicht gerade intuitiv realisiert: Man klickt Vorschläge weg in der Hoffnung, dass die Box irgendwann verschwindet, wenn man alle durch hat. Aber nööö, die kommen nach Zufallsprinzip alle wieder.

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.