Leidige Erfahrungen mit Leitkleber

Nachdem ich nun meine ersten Erfahrungen mit Leitklebern gesammelt habe, möchte ich einmal ein (bisher leider) ernüchterndes Fazit ziehen. Getestet habe ich zum einen PU 1000 von Polytec und zum anderen Wire Glue, das es in dieser Aufmachung bei verschiedenen Webshops zu kaufen gibt.

PU 1000 und Wire Glue PU 1000 und Wire Glue

PU 1000 und Wire Glue

Während Wire Glue mit 15€ noch halbwegs bezahlbar ist, kostet die kleine Spritze gefüllt mit PU 1000 bereits 70€. Dieser Preisunterschied macht sich jedoch auch massiv bei den Produkten bemerkbar. Wire Glue ist den Großteil der Zeit einfach nur flüssig und braucht auch ziemlich lange zum antrocknen. PU 1000 hingegen ist eher breiig und trocknet auch relativ schnell an.
Darüber hinaus liegen zwischen der Leitfähigkeit der beiden Produkte förmlich Welten. Wire Glue hat einen elektrischen Widerstand von mehreren Kiloohm, PU 1000 hingegen nur von wenigen Ohm - ersteres eignet sich also in meinem Fall überhaupt nicht für den Einsatz, da Signale nicht ordentlich durch den Stoff geleitet werden können.

PU 1000 (oben) und Wire Glue (unten) PU 1000 (oben) und Wire Glue (unten) PU 1000 (oben) und Wire Glue (unten)

PU 1000 (oben) und Wire Glue (unten)

Also machte ich mich ans Werk und testete, inwieweit man PU 1000 nutzen kann, um Kabel an die Tastaturmatrix anzubringen. Auch führte ich generelle Tests mit dem Klebstoff durch. Alles sah sehr viel versprechend aus. Nicht nur, dass eine leitende Verbindung hergestellt wurde, ich konnte mir sogar einen leitfähigen Zahnstocher basteln! (In dem Foto sieht das PU 1000 übrigens so matschig aus, da ich dort bereits versucht hatte, die Verbindung mit Sekundenkleber zu verstärken - eine sehr schlechte Idee!)

PU 1000 Tests PU 1000 Tests PU 1000 Tests

PU 1000 Tests

Leider musste ich feststellen, dass zwar eine leitfähige Verbindung hergestellt wurde, diese jedoch keinerlei Widerstand gegen mechanische Einflüsse leistete. Heißt: Man konnte die Kabel einfach aus der getrockneten Masse ziehen. Der Versuch, die Verbindung per Sekundenkleber zu verstärken, führte im Gegenteil sogar dazu, dass die Masse sich wieder auflöste.

Aus diesem Grund werde ich als nächstes versuchen, statt einfacher Kupferlitze sogenannten Conductive Thread (also leitfähigen Faden) zu verwenden. Diesen möchte ich durch das Plastik der Tastenmatrix fädeln, dann am Kontaktpunkt verknoten und anschließend festkleben. Ich hoffe, dass ich damit eine stabilere Verbindung erhalte. Leider werde ich auf die Lieferung aus den USA etwa 4-6 Wochen warten müssen. 🙂
Klebrige Grüße, Kenny

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi,

    ich suche selbst nach dem PU 1000, finde ihn aber nicht bei conrad; farnell; etc.
    Kannst du mir nen Tipp geben wo man ihn kaufen kann oder hast du dich direkt an polytec gewendet?

    • Ich habe meine Probe des PU 1000 direkt bei Polytec bestellt. Ich habe mich einfach an die Vertriebler gewandt, die auf der Kontaktseite genannt sind. Alles weitere wurde dann per E-Mail geregelt.

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen beim weiteren Kommentieren auf dieser Webseite die erneute Eingabe Ihrer Daten zu ersparen, wird beim Absenden Ihres Kommentars ein Cookie an Ihren Browser gesendet und von diesem gespeichert. Mit dem Absenden eines Kommentars auf dieser Webseite stimmen Sie der Speicherung und Übertragung dieses Cookies explizit zu.

Pflichtfelder sind mit * markiert.